mit SoftFlash:                                                  
  • SF kann zentral auf einem Server, aber auch als Client-Solution installiert werden.
  • SF übernimmt die Funktion der Flash Simms oder Barcode-Dimms Makros und Softfonts werden jobspezifisch dazugemischt.
  • Die Daten werden pro Druckserver nur einmal geladen.
  • SF passt sich an die verschiedenen Laderoutinen diverser Modulhersteller an und sorgt somit dafür, dass kein neuerlicher Arbeitsaufwand zum Beschicken heterogener Druckerlandschaften notwendig wird.
  • SF unterstützt alle PCL kompatible Laserdrucker und ist somit eine zukunftsorientierte EINMAL-INVESTITION.
  • SF erzeugt skalierbare Barcodes - auf Bedarf mit Prüfsumme.

 

  ohne SoftFlash



 
 
Letzte Aktualisierung am 18.08.2010